Schulbezirke (wieder) einführen

Maßnahme: Aktuell kann man sein Kind unabhängig vom Wohnort in jeder Schule in Wolfsburg anmelden. Durch die (Wieder-)Einführung von Schulbezirken ist der Busverkehr besser zu planen und es müssen nicht immer zusätzlich Klassen aufgemacht werden.
Geschätze Einsparsumme: 40.000,– Euro

Zuzugsprämie (für Studenten) streichen

Maßnahme: Es gibt unter den Voraussetzungen; 2 Jahre in WOB wohnen, die Hauptwohnung oder alleinige Wohnung muss in Wolfsburg gemeldet werden. Außerdem muss die FH Braunschweig-Wolfenbüttel am Standort Wolfsburg besucht werden.
Erstens haben wir in WOB so oder so einen Wohnungsmangel.
Zudem kann sich wahrscheinlich kein reiner Student hier eine Wohnung leisten
(vielleicht gerade mal ein WG-Zimmer aber keine Wohnung).
Von daher ist diese Prämie ein Witz und kann auch eingespart werden.
Das grundlegende Problem wird damit nämlich nicht gelöst (zu wenig „bezahlbarer“ Wohnraum).
Geschätzte Einsparsumme: 250,– Euro/Person

Weniger Flyer drucken

Maßnahme: Beispielsweise im Bildungsbereich werden massenhaft Hochglanz-Farbdruck-Flyer (z. B. zum „Wolfsburger Bildungsverständnis“, Veranstaltungen des Bildungsbüros u. ä.) produziert (Personalkosten!), gedruckt (Materialkosten!) und versendet (Porto- und Verpackungskosten!), die inhaltlich wenig informativ sind und an den Interessen der Zielgruppen vollkommen vorbeigehen, da diese im Vorfeld nicht abgefragt werden. Leider landet der Großteil dieser Flyer im Müll (Umweltschutz, Entsorgungskosten). Sofern man den Inhalt trotz geringen Interesses der Zielgruppen verbreiten möchte, wäre dies auch digital möglich, so dass nur die Personalkosten für die Erstellung blieben.
Geschätzte Einsparsumme: 25.000,– Euro

Traumschloss Bildungshaus beenden

Maßnahme: Auf Grund der Sparmaßnahmen wird es ein Bildungshaus in Wolfsburg auf lange Sicht nicht geben. Fraglich bleibt aber, warum man sich weiter einen eigenen Geschäftsbereich und einen eigenen Fachausschuss dafür gönnt. Alle Wettbewerbe und mögliche Kalkulationen aus den letzten Jahren zu den Kosten sind eh überholt. Daher sollte man endlich das Thema begraben und die Themen wie Bibliothek oder VHS den regulären Geschäftsbereichen und Ausschüssen zuordnen.

Geschätzte Sparsumme: 50.000,– Euro